Terms & Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen Snowlove Skitouren und Heliskiing

Dies sind unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Geltungsbereich sind alle Skitouren Veranstaltungen im Alpenraum, Norwegen und Island – Europa im geografischen Sinne.
Bitte beachten Sie dass wir bei unseren Heliskiing Angeboten an die AGBs unserer Helikopter Anbieter gebunden sind und daher in diesem Bereich jeweils unterschiedliche AGBs gelten. Auf diese wird im Rahmen der Angebote gesondert hingewiesen.

Unsere Leistungen

Snowlove besteht aus den Geschäftsbereichen “Skischule” und “Alpinschule.” Gegenstand unserer Angebote sind daher keine Pauschalangebote sondern die Führungsleistung als Berg- und Skiführer bzw. der Skiunterricht.
Hotelrechnungen und Zahlungen an Partnerbetriebe (wie z.B. Helikopter Anbieter) sind in unseren Angeboten transparent ausgewiesen und werden von den Kunden direkt an den jeweiligen Betrieb gezahlt. Wir suchen unsere Partnerbetriebe sehr sorgfältig und nach langer Erfahrung aus, können aber keine Garantien oder Haftungen für Ansprüche übernehmen die aus deren Leistungen resultieren. Gerne sind wir allerdings bei den Reservierungsformalitäten im Vorfeld behilflich. Die angegeben Hotelpreise in unseren Angeboten entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Angebotsstellung. Änderungen obliegen den Hotelbetrieben.

Teilnahmebedingungen

An den Führungstouren und Veranstaltungen von Snowlove kann jeder teilnehmen, der gesund, den in der jeweiligen Reisebeschreibung genannten Anforderungen gewachsen sowie entsprechend ausgerüstet ist.

Unsere Guides sind berechtigt, zu Beginn und noch während des Kurses oder der Veranstaltung die Teilnehmer, die erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllen, ganz oder teilweise vom Veranstaltungsprogramm auszuschließen.

Bis zum Veranstaltungsbeginn können Sie verlangen, dass an ihrer Stelle eine andere Person teilnimmt, wenn diese den besonderen Erfordernissen genügt. Dem Ersatzteilnehmer räumen wir die Rechte aus Ihrem Vertrag (einschließlich Gewährleistung und Ersatzansprüche) ein. Tritt ein von Ihnen benannter Ersatzteilnehmer in den Vertrag ein, so haftet er zusammen mit Ihnen für alle anfallenden Kosten.
Die Veranstaltungen werden von staatl. geprüften Berg- und Skiführern bzw. staatlichen Skilehrern und Skiführern geleitet


Anmeldung/Buchung: 

Die Anmeldung muss schriftlich ( E-Mail oder mittels Anmeldeformular) erfolgen. Sie wird von uns schriftlich bestätigt und ist damit verbindlich. Wir ersuchen um frühzeitige Buchung.

Bei unseren Heliskiing Angeboten empfehlen wir rund ein Jahr im voraus zu buchen, da die Plätze meistens frühzeitig ausgebucht sind. Bitte beachten Sie, dass es beim Heliskiing unterschiedliche Geschäftsbedingungen je nach Destination gibt.

Zahlung: 

Mit der schriftlichen Bestätigung Ihrer Anmeldung durch uns ist die Buchung für Sie und uns verbindlich. Auf die Ihnen gleichzeitig zugehende Rechnung ist eine Anzahlung in der Höhe von 20% des Veranstaltungspreises fällig.

Der Restbetrag ist bis spätestens 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig. Leistet der Teilnehmer die Anzahlung und/oder Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten so sind wir berechtigt nach Mahnung mit Fristsetzung vom Dienstleistungsvertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten zu belasten.


Mindestteilnehmerzahl

Kurse und Führungen können grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Wird die Mindestteilnehmerzahl 
nicht erreicht, so sind wir berechtigt, vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Ein Rücktritt ist spätestens 30 Tage vor dem vereinbarten Veranstaltungsbeginn dem Teilnehmer gegenüber zu erklären. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, haben wir unverzüglich von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Wird die Veranstaltung aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Teilnehmer auf den Führungspreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Wir bemühen uns auch bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl die geplante Veranstaltung durchzuführen, sofern es für uns wirtschaftlich vertretbar ist. Wenn wir von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, Sie aber dennoch die Durchführung der Veranstaltung wünschen, so handelt es sich nunmehr um ein völlig neues Angebot. Wir können dieses dann nur zu einem neu zu errechnenden Preis annehmen, den wir Ihnen mitteilen. Sind Sie mit dem zu errechnenden Preis einverstanden, so kommt darüber ein neuer Vertrag zustande, auf dessen Basis die Veranstaltung durchgeführt werden kann.

Rücktritt durch den Kunden

Kommt es durch Sie zu einem Rücktritt von unserem Angebot vor Veranstaltungsbeginn so müssen die dabei entstandenen Kosten bzw. der dadurch blockierte Platz zur Gänze gedeckt werden.
Im Falle eines Rücktrittes bis 8 Wochen vor Veranstaltungsbeginn behält sich Snowlove das Recht auf die geleistete 20% Anzahlung ein.
Innerhalb der 8 Wochen Frist vor Veranstaltungsbeginn ist der Gesamtbetrag der Führungsleistung fällig.
Gerne können Sie an Ihrer Stelle einen Ersatz – Kunden finden. An diesen sind dann alle Ansprüche übertragbar.

Heliskiing

Beim Heliskiing kooperieren wir mit unterschiedlichen Unternehmen um auf vorhandene Infrastrukturen zurück zu greifen. So ist es für uns möglich unterschiedliche Angebote weltweit durchzuführen. Es gelten daher bei allen Angeboten im Bereich Heliski die AGBs des jeweiligen Hubschrauber Anbieters vor Ort. Diese werden im Rahmen Detailprogramme der Angebote ausdrücklich von uns dargestellt.

Nicht in Anspruch genommene Leistungen 

Verlässt ein Teilnehmer die Veranstaltung vorzeitig, aus welchen Gründen auch immer, hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung.

Nimmt der Kunde einzelne Leistungen unserer Angebote, die ordnungsgemäß angeboten wurden aus Gründen, die ihm selbst zuzurechnen sind (z.B. wegen vorzeitiger Rückreise) nicht in Anspruch, so hat er keinerlei Anspruch auf eine anteilsmäßige Kostenrückerstattung seiner gebuchten Dienstleistung.

Rücktritt durch Snowlove

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Führungsveranstaltungen aus unterschiedlichen Gründen abzusagen. Sollten die Gründe für den Rücktritt bei Snowlove liegen, so überweisen wir jede an uns geleistete Anzahlung zurück.
Sind notwendige Voraussetzungen für die sichere Durchführung der Veranstaltung nicht gegeben (Schneelage, Wetter) so bieten wir eine qualitativ gleichwertige Veranstaltung an, können aber keine Haftung für bereits getätigte Zahlungen an Subunternehmen übernehmen.
Sollten sie das Angebot der Alternativveranstaltung nicht annehmen, so bleibt die geleistete Zahlung in Form einer Gutschrift bestehen und kann in den folgenden Jahren bei uns eingelöst werden.

Erhöhtes Risiko im Gebirge und bei Führungsveranstaltungen im Ausland

Alle Führungen und Kurse werden von uns gewissenhaft vorbereitet. Wir können aber keine Garantie für Gipfel- oder subjektiv vorgestellte Reiseerfolge geben. 

Durch Ihre Anmeldung anerkennen Sie die Risiken des Hochgebirges (z.B. Absturzgefahr, Stein- und Eisschlag, Lawinen, Spaltensturz, Höhenkrankheit, Kälteschäden etc., das auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung durch unsere Guides nicht vollkommen reduziert u. ausgeschlossen werden kann. Auch ist zu beachten das im Gebirge, vor allem in abgelegenen Regionen, aufgrund technischer oder logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem Umfang Rettungs- oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können, so das auch kleine Verletzungen und Zwischenfälle schwerwiegende Folgen haben können. Hier wird von jedem Teilnehmer ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Tourenvorbereitung und realistischer Selbsteinschätzung im Bezug auf die im Programm angeführten Teilnehmervoraussetzungen, welche Bestandteil des Vertrages sind, gefordert.

Versicherung 

Eine entsprechende Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Krankenversicherung (Einschluss von Hochgebirgsrisiko, Bergungs- und Rettungskosten), sowie eine Rücktrittsversicherung.